Informationsfreiheitsgesetz

(gefunden im Newsletter des Netzwerks Recherche)

Praxisgebuehr fuer Buergerrechte: Bis zu 500 Euro koennen Behoerden kassieren, wenn Buerger ihr neues Auskunftsrecht in Anspruch nehmen.Christian Rath. – taz, 09.01.2006

Gebuehren fuer Recherche. Kritik von DJV und Netzwerk RechercheFrankfurter Rundschau, 09.01.2006

Informationsfreiheitsgesetz: Die Neugier des Buergers genuegtHeribert Prantl. – Sueddeutsche Zeitung, 07.01.2006

http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/579/67512/ Hohe Kosten fuer AmtsauskuenfteThomas Maron. – Frankfurter Rundschau, 07.01.2006

Erstickende Amtsluft. Kommentar zu IFG-GebuehrenThomas Maron. – Frankfurter Rundschau, 07.01.2006

Saftige Gebuehren beim Informationsfreiheitsgesetz in der KritikStefan Krempl. – Heise online, 06.01.2006

http://www.heise.de/newsticker/meldung/68078 Informationsfreiheit – gegen Gebuehr. Auskuenfte von Bundesbehoerden sollen bis zu 500 Euro kosten.Die Welt, 04.01.2006

“Neues Instrument” fuer JournalistenDeutschlandRadio Kultur, 03.01.2006

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/454204/ Der Traum von Amerika. Von Amts wegen: Die neue InformationsfreiheitDavid Boecking. – Sueddeutsche Zeitung, 02.01.2006

http://www.sueddeutsche.de/sz/2006-01-02/medien/artikel/HMG-2006-01-02-015-NdL_KcIvLVRm0VDy4m8OLA/ Abschied vom Amtsgeheimnis: Informatonsfreiheitsgesetz gilt jetzt auch auf BundesebeneDie Welt, 02.01.2006

Schaar: Buergern Rechenschaft ablegen. Datenschutzbeauftragter lobt Informationsfreiheitsgesetz.DeutschlandRadio Kultur, 02.01.2006

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/453854/ Freies Fragen fuer freie Buerger? Ab Januar gilt das neue InformationsfreiheitsgesetzHamburger Abendblatt, 31. 12. 2005

http://www.abendblatt.de/daten/2005/12/31/518499.html Schutz vor KorruptionHamburger Abendblatt, 31. 12. 2005

http://www.abendblatt.de/daten/2005/12/31/518495.html

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.