Fahndungsfoto

Putte

Gestern hat die Adventszeit angefangen und wie in einem Adventskalender veröffentlicht Wikileaks Tag für Tag delikate Geheimpapiere. Die Inhalte sind zwar vorhersehbar. Schwer durchschaubar ist allerdings die Rolle, die der oft entrückt wirkende und inzwischen zur Fahndung ausgeschriebene Julian Assange spielt. Der Mann der keine Geheimnisse duldet, ist er selbst ein Übeltäter oder doch ein Weltretter? Was wird ihm eigentlich in Schweden vorgeworfen?
Mike Huckabee, Pastor und früherer republikanischer Gouverneur von Arkansas, reichen Festnahmen nicht. Er fordert die Todesstrafe für die Quelle aus dem amerikanischen Staatsdienst. In einem Interview mit US-Medien sagt er (Übersetzung via BildBlog): “Wer auch immer aus unserer Regierung diese Informationen weitergegeben hat, hat sich des Hochverrats schuldig gemacht, und ich glaube, alles andere als die Hinrichtung wäre eine zu milde Strafe. … Und jemand, der Zugang zu diesem Grad von Informationen hatte, kannte nicht nur ihre Regeln, sondern hat — unter Eid — eine Verpflichtung unterschrieben, sie nicht zu verletzen.” (Passage im Youtube-Video ab 3:35)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.