Bei einer Gradwanderung kann man nicht abstürzen

Bei einer Gratwanderung1 schon.

Bahnsteigkantenschild; copyright 2011: Georg Berg

Eine der selbstständigen Leistungen in der zusammenmontierten Dissertation von Karl-Theodor zu Guttenberg ist aber gerade dieser Fehler.

Übrigens ist der Freiherr heute nach einer argumentativen Gratwanderung von seinen politischen Ämtern zurückgetreten.


  1. Der Weg zwischen Gradwanderung und Gratwanderung ist kein sonderlicher schmaler Grat. Denn nur eines von beiden ist richtig, die andere Version hingegen ist nicht nur falsch, sondern erfindet zudem eine komplett neue Bedeutung.

    Vorab die wichtigste Information: Gratwanderung mit t ist richtig, Gradwanderung mit d ist ein Schreibfehler. Bei dem Wort geht es nämlich nicht um ein Fieberthermometer, sondern um eine schmale Kante. Sagen wir, dass sich jemand auf einer Gratwanderung befindet, so haben wir das Bild vor Augen, wie derjenige auf einer schmalen Spur balanciert – Abweichungen vom Weg sind nicht möglich, denn auf beiden Seiten lauert der Abgrund.

    Gratwanderung als Metapher

    Die Verwechselung von t und d bei Gradwanderung mag darauf zurückzuführen sein, dass den meisten die Temperatur in Grad geläufiger ist, als ein Grat. Dennoch verwundert der Fehler schon ein wenig, wenn man bedenkt, wie oft wir von einem schmalen Grat reden, vom Rückgrat, dem Gebirgsgrat oder der Kante an einem Dach, dem Dachgrat.

    Eine weitere Möglichkeit, warum Gratwanderung falsch geschrieben wird, ist direkter mit der ursprünglichen Metapher verbunden: Ein Längengrad oder ein Breitengrad stellt ebenfalls eine schmale Linie dar, an der entlang  man sich bewegen kann, allerdings besteht hierbei nicht die Gefahr des Herunterfallens. Dieses Grad hat auch nichts mit dem Thermometer zu tun, diese Positionsbeschreibung bezieht sich auf die Winkel der Breiten- und Längenkreise der Erde.

    Gradwanderung ist ein Schreibfehler

    Eine Gradwanderung, gäbe es dieses Wort, würde demnach also zwei Dinge aussagen, die nicht mit der eigentlichen Bedeutung von Gratwanderung korrespondieren. Zum einen würde es bedeuten, dass die Gradzahl im Thermometer wandert, zum anderen, dass man auf einem Breiten- oder Längengrad entlang geht.

    Die Gratwanderung mit t jedoch impliziert, dass man sich in seinem Verhalten auf gefährliches Terrain begibt und aufpassen muss, um nicht vom Weg abzukommen, da dies fatale Folgen hätte.

    (gefunden im Blog von Maximilian Fuhrmann)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.