Ein Spuk ist fast vorbei

Kraftwerk Frimmersdorf; copyright 2012: Georg Berg
Martha hat heute zum letzten mal ihre Dampfwolken in den Himmel über Frimmersdorf geblasen. Aber die beiden 300 Megawattblöcke Paula und Quelle sollen bis 2018 weiterarbeiten. Nicht zuletzt werden in ihnen jährlich 260.000 Tonnen Papierschlamm verbrannt. Kommentare zu einem NGZ-Artikel vom 29.12.2012

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.