Panties for Piece

Mit ihrer Unterwäsche protestieren Frauen in aller Welt gegen das gewaltsame Vorgehen der birmanischen Militärregierung gegen die Demokratiebewegung und machen sich dabei einen Aberglauben zu Nutze: Sie schicken ihre Schlüpfer an birmanische Botschaften, wie eine Aktivistin am Freitag mitteilte. Die Generäle der Junta seien nämlich der Meinung, dass der Kontakt mit Dessous ihnen ihre Macht nehme.

An der Aktion “Panties for Peace” (Schlüpfer für Frieden) der Gruppe Lanna Action for Burma hätten sich seit Anfang der Woche bereits Frauen in Thailand, Australien, Singapur, Großbritannien und weiteren europäischen Ländern beteiligt, erklärte die Aktivistin Liz Hilton weiter. “Ihr könnt eure Schlüpfer an die nächste birmanische Botschaft schicken, selbst übergeben oder auf das Gelände schleudern”, heißt es auf der Website der Gruppe.
“Schickt sie bald, schickt häufig!”