3. bis 12. November 2010

Meine gesammelten Delicious-Links:

Bookmarks von 9. Juni 2010 bis 16. Juni 2010

Meine gesammelten Delicious-Links:

  • Grevenbroich – IHK gewerblicher Mietspiegel Stand 2010
  • Preisindizes – Statistisches Bundesamt Deutschland
  • BP Dokumente zur Ölkatastrophe – Das Committee on Energy and Commerce listet den E-Mail-Verkehr auf, der vor der Katastrophe zwischen den Verantwortlichen ausgetauscht wurde.
  • Tim Berners-Lee – Tim O'Reilly im Gespräch mit dem Erfinder des WWW | IT Conversations | Web 2.0 Conference
  • Breite Attacke auf WordPress – 9.5.2010 heise online
  • Suchmaschinen-Buch – Inhaltsverzeichnis aus: Dr. Dirk Lewandowski: Web Information Retrieval
  • AGRA-Wiki – Alle Seiten
  • Krisen-PR wegen Ölpest – BP kauft Suchmaschinenergebnisse – SPIEGEL ONLINE
  • Herbert Prantel – Antrittsvorlesung an Uni Bielefeld – Er geht auf die Gefahren für den Journalismus ein, die heute in Überwachung und Aufweichung des Redaktionsgeheimnisses lägen, aber auch im Journalismus selbst, wenn dieser seine Aufklärungsfunktion missachte und sich Sachzwängen unterwerfe.
  • BP-Dokumente über Sicherheitsrisiken – Documents Showing BP’s Pattern of Neglecting Its Own Safety Policies – ProPublica

Bookmarks am 5. Januar 2010

Meine neuen Delicious-Links:

  • Apps-Blog – In Mind the App werden viele dieser Applikationen für das i-Phone vorgestellt und bewertet.
  • Was ist NRW? Beantwortet vom Tagesspiegel – Ein Land der Superlative. Und der Unterschiede. Allein schon zwischen Rheinland und Westfalen.
  • 200 Parameter des Google Algorithmus – Vor kurzem hat Ann Smarty im Search Engine Journal den Versuch unternommen, die 200 Parameter des Google Algorithmus aufzulisen. Ganz 200 sind es dann doch nicht geworden, und nicht bei allen Faktoren ist man sicher, wie Google damit umgeht.
  • Wikileaks: “Wir machen investigativen Journalismus billiger” – Julian Assange im Interview über die Ökonomie von Wikileaks: Welches Finanzierungsmodell hinter Wikileaks steht, weshalb es auch von Medienunternehmen unterstützt wird, über Exklusivverträge für den Zugang zu Quellen und weshalb aktuell nur die Spendenseite erreichbar ist.